08.09.2007

Westfälisches Volksblatt: JVA-Gefangene wechseln Streikform

Büren (WV) Nach drei Tagen Hungerstreik haben die Abschiebehäftlingen der JVA Büren ihren Streikformgeändert. Sechs Gefangene, so teilte gestern Frank Gockel, Sprecher des "Hilfe für Menschen in Abschiebehaft" mit, weigerten sich, Nahrung der Abschiebehaftanstalt anzunehmen. Nach einer Demonstration gegen die Abschiebehaftanstalt seien zunächst 60 Gefangene in den Hungerstreik getreten. Ihre Forderung war die Schließung aller Abschiebegefängnis. Sechs Gefangene nehmen nur selbst zubereiteter Speisen zu sich, die sie einmal am Tag kochen dürfen und wollen lediglich von dieser einen Mahlzeit am Tag leben.