04.05.2019

25 Jahre Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren - 100 Jahre Abschiebehaft in Deutschlandland

Am 19. 5. 2019 wird unser Verein 25 Jahre alt; das Abschiebegefängnis in Büren wurde Anfang 1994 vor 25 Jahren eröffnet. Dazu kommt, dass vor 100 Jahre, am 25. 5. 1919, Abschiebehaft in Deutschland erstmals in einer Verordnung des bayerischen Innenministeriums gesetzlich geregelt wurde. Zu diesen Jahrestagen gibt es eine Reihe von Veranstaltungen sowohl in Büren als auch in ganz Deutschland.

Zu den deutschlandweiten Aktionen gibt es eine Internetseite der Arbeitsgruppe 100 Jahre Abschiebehaft unter 100-jahre-abschiebehaft.de.

April 2019: „Hinterland“-Ausgabe des Bayerischen Flüchtlingsrat zum Thema Abschiebehaft
Die Ausgabe ist online verfügbar unter hinterland-magazin.de

Sonntag, 12. Mai: Bundesweites Aktionswochenende an allen Abschiebegefängnissen
ab 12.00 Uhr Demo an der Abschiebehaftanstalt in Büren, Stöckerbusch 1

Sonntag, 19. Mai: 25 Jahre Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.
15.00 - 19.00 Uhr Treffen im Pfarrzentrum, Detmarstr. 22, Büren
Eingeladen sind alle Mitglieder, Freundinnen, Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer des Vereins.

Samstag, 29. Juni: Filmnachmittag und Gespräch mit Betroffenen zur Abschiebehaft
14.00 - 16.30 Uhr, in der Kulturwerkstatt Paderborn, Bahnhofstr. 64,
Amnesty International Gruppe Paderborn mit Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren und Afrique Europe Interact aus Bochum

 

Samstag, 31. August: Demonstration gegen die Abschiebehaftanstalt Büren

September/Oktober 2019: Diskussion zum Thema Abschiebehaft

November 2019: Vernetzungstreffen für Abschiebehaftgruppen

Außerdem ist am Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Uni Paderborn eine Bachelorarbeit zur Geschichte der Abschiebehaft in Vorbereitung.